Wohnungsbau

Privates Wohnen

Ist für Sie ein Haus auch mehr als nur ein Zuhause?

;

Im Apfelgarten – Bad Essen

Details

  • Baujahr 2018
  • EFH

Nördlich des Mittellandkanals in Bad Essen findet sich dieses Einfamilienhaus mit eigenem „Standing“, zugeschnitten auf die Familie des Bauherrn und ihre Bedürfnisse.

Funktion und Gestalt, Formen, Farben und Materialien wurden in engem Zusammenwirken mit dem Bauherrn entwickelt und bestimmt.

;

Paulas Garten – Ostercappeln

Details

  • Baujahr 2015
  • Für die junge Familie

„Im besten Sinne einfach… .“ So könnte die Überschrift für dieses Projekt lauten. Zugeschnitten auf die Bedürfnisse einer jungen Familie mit Ansprüchen an Funktion und Gestaltung zeigt sich das Gebäude zurückhaltend und „unaufgeregt“ im Kontext einer eher dörflichen Siedlungsstruktur.

Die Besonderheiten erkennt man erst auf den zweiten Blick.

;

Wohnhaus – Kloster Oesede

Details

  • Baujahr 2014
  • modernes Satteldach

Eine Baulücke in einer bereits etwas in die Jahre gekommenen Siedlung galt es mit einem Wohnhaus für ein junges Paar zu schließen.

Der Bebauungsplan gab ein Satteldach mit „üblichen“ Neigungen vor – kein Widerspruch zu moderner Architektur.

;

Wohnen mit kleinem Lädchen – Wissinger Heide

Details

  • Baujahr 2014
  • wohnen mit Lädchen

In Wissingen wurde eine zweite Wohneinheit mit dem „rosabunten Lädchen“ an ein vorhandenes Einfamilienhaus angebaut. Den Neubau planten wir klar und eigenständig, er grenzt sich ab, ohne den Altbau zu dominieren.

Im Obergeschoss kommt es sogar zur Vernetzung der Funktionen, so befinden sich Kinderzimmer im Dachraum des Altbaues, die an den Wohnraum des Neubaues angebunden sind.

;

Am Lüstringer Berg – Osnabrück

Details

  • Baujahr 2012
  • eine klassische Moderne

Angrenzend an ein Waldgebiet, dennoch gut mit der Osnabrücker Innenstadt vernetzt, planten wir dieses Einfamilienhaus, das sich in seiner Gestaltung konsequent an das Konzept der klassischen Moderne hält.

Klar gegliederte Funktionen, behutsame Auswahl der Materialien sowie eine zeitgemäße Einrichtung bilden hier eine Einheit.

;

Haus am Kalkhügel – Osnabrück

Details

  • Baujahr 2011
  • individuelles Wohnen

Am westlichen Rand des Siedlungsgebietes Kalkhügel in Osnabrück gestalteten wir für eine vierköpfige Familie ein individuelles Wohnhaus mit zahlreichen, sehr persönlichen Details.

Neben den klar strukturierten Funktionen wurde besonders Wert darauf gelegt, die Materialität des Gebäudes erkennbar werden zu lassen.

;

Doppelhaus in Achelriede – Bissendorf

Details

  • Baujahr 2015
  • keine Standardlösung

Ein Projekt zur Vermietung sollte es werden, vielleicht auch später zur innerfamiliären Nutzung – das Doppelhaus im Ortsteil Achelriede.

Somit keine Standardlösung: Ein Projekt mit einem eigenen Gesicht – unaufgeregt, aber nicht alltäglich, mit einem Grundriss, der Überraschungen bereithält und Liebe zum Detail!

Bei all diesen Vorgaben blieb auch die Wirtschaftlichkeit immer im Fokus.

.

Geschosswohnungsbau

Seit über 25 Jahren realisieren wir Geschosswohnungsbau – Eine höhere Ausnutzung des Grund und Bodens.

;

Meller Landstrasse 10 – Voxtrup

Details

  • Realisierung – Baujahr 2019/2020
  • Wohnungsanlage mit 16 Einheiten

Unmittelbar am Kreisel einer der Hauptausfallstraßen Osnabrücks entsteht 2019 eine Wohnanlage mit 16 Einheiten und einer großzügigen Tiefgarage.

Das Gebäude ergänzt die vorhandene Bebauung mit gebührendem Abstand und einem maßstäblich gestalteten Kopfbau. In Richtung Innenstadt entwickelt sich das Gebäude um ein weiteres Geschoss ansteigend als „Landmark“.

;

Wellmannsweg – Voxtrup

Details

  • Realisierung – Baujahr 2019/2020
  • Wohnanlage

Unweit des Projektes „Meller Landstraße“ und annähernd zeitgleich entwickeln wir ein weiteres Wohnprojekt mit dem Anspruch, den Kreuzungsbereich Düstruper Straße / Wellmannsweg zu prägen.

;

MILAN-O – Bissendorf

Details

  • Baujahr 2016/17
  • Eigentumswohnungen

„MILAN –O“…ein Wortspiel oder …
ein gestaltprägender Auftakt zum Ortskern Bissendorf

Mit den Baugrundstücken Milanstraße 1 und 3 inBissendorf, hatte sich das Team BÖSS Architekten BDA schon vor vielen Jahren beschäftigt. Der Bereich unmittelbar am Kreisel schien sich bei potentiellen Investoren zum Ladenhüter zu entwickeln, es gab jedoch die Flächen nur im Ganzen.

Nach reiflicher Überlegung um die Jahreswende 2014 / 2015, entschieden sich die Eheleute Dr. Carola Böß und Hartwig Böß – Architekt BDA – selbst als Bauherr aufzutreten und das Projekt eigenverantwortlich zu entwickeln. Gemeinsam wurde entschieden, an dieser Stelle wertiges Wohnen zu entwickeln, das auf einem ausgefeilten Entwurf basierend durch Qualität in Ausstattung, Materialwahl und Details überzeugen sollte.

Unmittelbar am Kreisel entstanden somit 3 barrierefreie Geschosswohnungen, die sich mit ihren Wohn- und Schlafräumen weg vom Verkehr in Richtung Süd-Westen orientieren.

Daran schließen sich 2 Einfamilienhäuser an, die über Carports gekoppelt sind und in ihrer Maßstäblichkeit zur Einfamilienhausbebauung der Nachbarschaft überleiten.

Die ersten Bewohner konnten nach rd. 1 Jahr Bauzeit ihre Wohnungen zum 1. Mai 2017 beziehen.

;

Auf der Nathe – GM-Hütte

Details

  • Baujahr 2017
  • 16 Mietwohnungen

Mehr als zwei Geschosse Höhenunterschied – das war eine besondere Herausforderung bei dieser Planung. Für eine private Investorenfamilie galt es, Mietwohnungen verschiedener Größe anspruchsvoll, aber bezahlbar zu entwerfen und zu realisieren.

In den Hang haben wir dann eine ebenerdig zufahrbare Tiefgarage und alle Nebenanlagen integriert. Die Wohnebenen beginnen somit erst darüber mit dem Hochparterre oder der „Beletage“.

.

;

An den Berggärten – Bad Essen

Details

  • Baujahr 2015/16
  • 4 Wohneinheiten

In landschaftlich reizvoller Umgebung, am Nordrand des Wiehengebirges, haben wir in den Jahren 2015/16 ein Wohnprojekt mit 4 Wohneinheiten geplant und realisiert.

Trotz der strengen Kubatur schmiegt sich das Gebäude so an den Hang, dass 3 Wohnungen über je eine ebenerdige Terrasse mit Zugang zum Garten verfügen. Die großzügige Penthauswohnung mit ihrer attraktiven Dachterrasse ermöglicht einen Fernblick bis in die norddeutsche Tiefebene.

;

GIVOS – OS-Sutthausen

Details

  • Baujahr 2015/16
  • Eigentumswohnungen

Für die Immobiliengesellschaft GIVOS, eine Tochter der Volksbank Osnabrück, haben wir eine Eigentumswohnanlage mit Tiefgarage geplant. Die Realisierung wurde von der Fa. Flaspöler-Bau als Generalunternehmer übernommen.

Das Büro BÖSS-Architekten konnte sich in der Realisierungsphase auf die „Oberbauleitung“ beschränken.

;

IBO „Altes Busdepot“ – Osnabrück

Details

  • Baujahr 2013/14
  • 5 Eigentumswohnungen

Das alte Busdepot der Stadt Osnabrück bildete die Grundlage für die Stadtteilentwicklung „Mitte West“. Im Auftrag der Baugesellschaft IBO entwickelten wir Konzepte, die für die Vergabe der Grundstücke einem Entscheidungsgremium einzureichen waren. Wir bekamen den Zuschlag für die Bebauung des Grundstückes Augustenburger Straße 47.

In 2013/14 errichteten wir dort ein Gebäude mit fünf Eigentumswohnungen, deren Innenausstattung individuell gestaltet wurde.

;

Wasserwerkstraße – OS-Voxtrup

Details

  • Baujahr fehlt
  • 3 Mietwohnungen

An der Wasserwerkstraße realisierten wir in zweiter Reihe ein zeitgenössisches, modernes Wohnhaus mit 3 attraktiven Mietwohnungen.

Sie möchten weitere Informationen, dann rufen Sie uns direkt an oder schreiben eine E-Mail.

IDEEN | KONZEPTE |  DETAILS

HARTWIG BÖß
Architekt BDA Dipl.-Ing.
Am Schulzentrum 7
49143 Bissendorf

Tel.: +49(0)5402 - 969 000
Fax: +49(0)5402 - 969 006
boess@boess-architekten.de

Wohnungsbau

Privates Wohnen

Geschosswohnungsbau

Gewerbebau

Öffentliches Bauen

BÖSS-Team

Lehre

Weitere Themen

| Wettbewerbe

| Städtebau / Projektentwicklung

| Entwürfe / Skizzen

| Möbeldesign

| Tag der Architektur

BEST OF HOUZZ Award 2017

© BÖSS Architekten GmbH – 2019

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung