Öffentliches Bauen

Ihr Bauvorhaben soll wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten entsprechen und sich nahtlos in das Stadtbild einfügen?

;

Ehemalige „Icker-Bachschule“ – Belm

Details

  • Sanierung und Umbau

Als unser Büro im Februar 2017 den Zuschlag für die Architektenleistungen zum Umbau der Ickerbachschule in Belm bekam, sollte die ehemalige Förderschule in einem ambitionierten Zeitfenster zu einem Büro- und Verwaltungsgebäude umgebaut werden. Hier sollten Ausweichräume für die Verwaltung des Landkreis Osnabrück entstehen.

Diese Planungsvorgabe wurde jedoch verworfen, und nach rund einem halben Jahr stand das neue Konzept: Das Gebäude wird nun wieder für eine schulische Nutzung umgebaut. Als Nutzer werden Anfang 2019 neben einer Kita unter anderem die Volkshochschule und die Kreismusikschule einziehen.

;

Grundschule – Wissingen

Details

  • Perspektivplanung

Wachsende Schülerzahlen sowie die zunehmende Ganztagsbetreuung zwingen die Gemeinde Bissendorf auch an diesem Standort zum Handeln. Nach intensiven Beratungen mit der Schulleitung haben wir ein Konzept erarbeitet, welches eine tragfähige Perspektive darstellt und durch eine stufenweise Realisierung bei vollem Betrieb umsetzbar ist.

Da die Gemeinde Bissendorf jedoch ihr Schulkonzept an allen Standorten zunächst als „großes Ganzes“ bewerten möchte, bleibt diese Planung zunächst eine „Konzeptidee“ zur Meinungsbildung.

;

Grundschule am Berg – Schledehausen

Details

  • Umbau und Erweiterung zur Unterbringung einer Mensa

Gelände der Grundschule Schledehausen soll eine Mensa integriert werden. Wegen der räumlichen Gegebenheiten wird der Speisesaal im Untergeschoss in Richtung Schulhof vorgelagert.

Die weiteren Raumkapazitäten stehen nach der Sanierung als Gruppenräume zur Verfügung, die für eine Ganztagsschule unerlässlich sind.

;

Gymnasium – Bad Essen

Details

  • Mensa

Im Zuge des Konjunkturpaketes II (2009 – 2010) hat der Landkreis Osnabrück an mehreren Gymnasien Mensen eingerichtet.

Am Gymnasium Bad Essen wurde in diesem Zuge eine Erweiterung geplant, bei der auch ein neuer Fachtrakt Musik entstand. Gleichzeitig wurden die Aula vergrößert und die Schulbibliothek in neuen Räumen untergebracht.

;

Grundschule – Bissendorf

Details

  • Umbau und Erweiterung

In den Jahren 2004/2005 wurden der Umbau und die Erweiterung der Grundschule in Bissendorf geplant und realisiert. Schwerpunkt war hier die Neugestaltung der Aula, des Lehrerzimmers, der Räume und Klassen für die Integration der Sprach-Förder-Klassen.

Die besondere Herausforderung bei der Umsetzung lag darin, die gesamte Baumaßnahme bei vollem Schulbetrieb durchzuführen.

Lassen Sie sich von optimaler Kostenausnutzung, hoher Flexibilität bei termingerechter Abwicklung und ansprechender städtebaulicher Integration überzeugen!

Wir setzen die erforderlichen Funktionen architektonisch anspruchsvoll und formschön um. Neue umweltfreundliche Technologien werden dabei besonders berücksichtigt.

Sie möchten weitere Informationen, dann rufen Sie uns direkt an oder schreiben eine E-Mail.

IDEEN | KONZEPTE |  DETAILS

HARTWIG BÖß
Architekt BDA Dipl.-Ing.
Am Schulzentrum 7
49143 Bissendorf

Tel.: +49(0)5402 - 969 000
Fax: +49(0)5402 - 969 006
boess@boess-architekten.de

Wohnungsbau

Privates Wohnen

Geschosswohnungsbau

Gewerbebau

Öffentliches Bauen

BÖSS-Team

Lehre

Weitere Themen

| Wettbewerbe

| Städtebau / Projektentwicklung

| Entwürfe / Skizzen

| Möbeldesign

| Tag der Architektur

BEST OF HOUZZ Award 2017

© BÖSS Architekten GmbH – 2019

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung